Für bewusste Ressourcennutzung.

Artikel: Für bewusste Ressourcennutzung.

Bundesweit nimmt die DB Bahnbau Gruppe ausgebautes Oberbaumaterial zur Aufarbeitung und zum Recycling auf.​

Dazu gehören jährlich um die 1 Millionen Schwellen, rund 150 Kilometer komplette Gleisjoche und etwa 1.000 Tonnen Kleineisen, die geprüft und wiederverwertet werden. Die Zahlen sprechen für sich – unser Recycling ist kein leeres Versprechen.

Die DB Bahnbau Gruppe ist die unbestrittene Nummer 1 im Recyclinggeschäft der Oberbaumaterialien. Unsere Aufstellung ist einmalig – unsere Recyclinghöfe sichern bundesweite Marktpräsenz. Ob Holz-, Beton- oder Brückenschwellen, komplette Gleisjoche oder Kleineisen – wir leisten flächendeckend in Deutschland. Die aufgearbeiteten Materialien werden in die Baustellen der Schieneninfrastruktur wieder eingebaut, dadurch schonen wir die Bauressourcen unserer Kunden.

Ende des Expander-Inhaltes

Im „klassischen“ Sinne bringen wir die Schwellen zu unseren stationären Anlagen. Das beherrschen wir seit Jahrzehnten. Wir aber haben auch mobile Aufarbeitungsanlagen entwickelt und am Markt etabliert – damit bringen wir die Anlagen zu den Schwellen. Durch die kurzen Transportwege entlasten wir die Umwelt.

Ende des Expander-Inhaltes

Was zunächst als eine Idee galt, besitzt seit 2006 ein europaweites Patent und wurde in 2007 im bundesweiten Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ ausgezeichnet. Die mobilen Betonschwellenaufarbeitungsanlagen und der Recycling-Standort in Magdeburg-Königsborn stehen als „Ausgewählter Ort 2007“ repräsentativ für Deutschland und für die Innovationskraft unseres Unternehmens.

Ende des Expander-Inhaltes

Wir gewinnen wertvolle Ressourcen aus Bauabfällen für den Eisenbahn- und Straßenbau – unsere Kunden bescheinigen uns hierfür höchste Qualität. Wir besitzen die Zulassungen zum Q1-Lieferanten der DB AG sowie sämtliche Präqualifikationen und Zertifizierungen. Außerdem sind wir zugelassene Entsorgungsfachbetriebe und Mitglied der "Entsorgergemeinschaft Transport und Umwelt e.V.".

Ende des Expander-Inhaltes